Dienstag, 29. April 2014

Bloodlines -Feuriges Herz

               

  • Originaltitel: The Fiery Heart
  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Egmont LYX; Auflage: 1 (3. April 2014)
  • ISBN-10: 380259410X
  • ISBN-13: 978-3802594106

Klappentext:
Sydney kämpft mit den Folgen der verhängnisvollen Entscheidung, die ihr Leben als Alchemistin völlig auf den Kopf gestellt hat. Dabei muss sie äußerst vorsichtig sein, damit ihr Geheimnis nicht ans Tageslicht kommt. Denn seit der Ankunft ihrer Schwester Zoe ist die Gefahr, entdeckt zu werden, größer denn je.
(amazon.de)

Kritik:
Ich habe mich so sehr auf die Fortsetzung gefreut und konnte es nicht abwarten, mit dem Buch anzufangen.
Endlich ist es passiert: Sydney Sage und Adrian sind ein Paar. Doch das darf niemand erfahren, denn Sydney ist eine Alchemistin und vernachlässigt demnach ihre Pflichten.
Die Protagonisten waren sehr authentisch. Es ist unglaublich, wie Sydney sich im Laufe der Zeit entwickelt hat. Wie erwachsen und reif sie für ihr junges Alter geworden ist. Vielleicht liegt es auch an der streng geheimen Beziehung zu Adrian. Aber man hat sie weiterhin gern und ich habe sie schon in mein Herz geschlossen. Ihr kleine Schwester Zoey konnte ich nicht leiden, denn diese kann sich mit der Beziehung von Sydney gar nicht abfinden und hat angefangen, diese zu bedrohen.
Der Schreibstil von Richelle Mead ist flüssig und spannend. Vor allem zum Ende hin konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Der Cliffhänger hat mich so wahnsinnig geärgert, dass ich es nicht abwarten kann, den nächsten Teil zu lesen.
Doch auffällig ist, dass es bei diesem Buch einen Perspektivenwechsel gibt. Zuvor wurde in der Reihe stets aus der Sicht von Sydney erzählt, aber nun auch aus der von Adrian. Das hat mich überrascht und mir total gefallen, denn es war interessant, was sich für Schicksalsschläge hinter der lustigen Fassade von Adrian verstecken. Als großer Fan von ihm hoffe ich weiter auf den Perspektivenwechsel zwischen den beiden.
Der Handlungsstrang geht von Spannung auf dem höchsten Niveau bis runter zu den Gefühlen der Protagonisten. Das alles hat mich fasziniert und es war total schön, in diese Welt einzutauchen.

Wieder einmal schwärme ich nur von dem Cover. Die grüne Farbe weicht von den Covern zuvor ab und der Blick der jungen Frau, die wahrscheinlich Sydney oder Zoey sein soll, ist sehr zielgerichtet und geheimnisvoll.

Fazit:
Man kann nicht genug von der Bloodlines-Reihe bekommen. Dieses Werk ist voller Spannung, Gefühle, Familienprobleme und Ängste geladen. Es ist schön, dies alles als Leser mit zu verfolgen.

Bilder von Richelle MeadDie Autorin:
Bevor sie zum Shootingstar der Fantasy-Szene wurde, hatte Richelle Mead (geboren 1976 in Michigan) schon einige Karriereansätze hinter sich: Kunst und Religion hatte sie studiert, und auch eine Ausbildung als Lehrerin genossen. Mythologisches und Geheimnisvolles hatte sie aber schon immer fasziniert, und irgendwann wagte sie dann den Schritt in ein Genre, zu dessen Topautorinnen sie heute gehört: Urban Fantasy. Teenager und junge Erwachsene verschlingen ihre Werke, seien es die Bände der Romanserie "Vampire Acadamy", die "Georgina Kincaid"-Reihe oder die Folgen der "Dark Swan Novels".


                                      http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png  http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.pnghttp://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png http://3.bp.blogspot.com/-qX52fSThWC8/TrL9th3vK-I/AAAAAAAABEs/OzMuFDIUSlU/s1600/Magenta-32x32.png                                                         
Vielen Dank an den Egmont LYX-Verlag  für die Bereitstellung
 dieses Rezensionsexemplars

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen